3 Fragen an… Community-Member Esther Niffenegger
10 August 2016 - juliafriedl

#3fragenan ist eine Post-Serie um Mitglieder unserer Community besser kennen zu lernen. Wir stellen drei Fragen und freuen uns auf spannende Antworten. Unsere #3fragenan die vielfältig engagierte Esther Niffenegger, die wir als offizielles Hub-Mitglied willkommen heissen.

 Wer bist du und was machst du in deiner Firma?

Ich bin die Leiterin Einkauf & Logistik bei Energie Wasser Bern. Daneben absolviere ich ein Nachdiplomstudium “MAS Supply Chain Excellence” an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Brugg-Windisch. Als leidenschaftliche Netzwerkerin investiere ich einen Grossteil meiner Freizeit in ehrenamtliche Tätigkeiten, in Treffen mit den unterschiedlichsten Menschen, in soziale Medien und in mein Selbstmarketing. Als Vizepräsidentin der Schweizer Kader Organisation Region Bern widme ich mich den Führungsthemen von Frau und Mann in der heutigen Berufswelt. In der Casino-Gesellschaft Burgdorf fördere ich als Vizepräsidentin die Kultur und als Steuerungsmitglied des Kongresses Fokus Ethik Thun betätige ich mich als Eventmanagerin. Meine Leidenschaft ist das Netzwerken gepaart mit dem Motto “tue Gutes und sprich darüber!”

Warum glaubst du, braucht es einen Impact Hub in Bern?

Bern braucht einen dynamischen Ort, wo sich Menschen begegnen und vernetzen können. Dieser muss Attraktivität  ausstrahlen und darf nicht 0-8-15 sein. Damit sich die kreativen und innovativen Menschen treffen, muss die Umgebung stimmen und diese Hoffnung stecke ich in den Impact Hub Bern.

Fast forward in einem Jahr: Was wird das Tollste / Coolste / Spannendste sein für dich im Zusammenhang mit dem Impact Hub?

Ich verspreche mir durch den Impact Hub die unterschiedlichsten Menschen zu treffen und mit ihnen in einer unkomplizierten und offenen Art in den Kontakt treten zu können. Ich freue mich auf ein Leben in einer dynamischen Community, auf tolle Events im Hub, die ich als Teilnehmerin besuche oder die ich selber organisiere.