Cyc1nP-UQAAVC_6

Veranstaltungen

Biomimicry – Zukünftige Innovation ist Natur-Inspiriert

Die Natur speichert jeden Tag Millionen kWh an Energie, reinigt Millionen m3 Wasser, produziert Millionen m3 Sauerstoff, absorbiert Millionen Tonnen CO2, produziert Millionen Tonnen Biomasse,…und sieht dabei auch noch gut aus. Unsere lebende Umwelt tut all dies in normaler Umgebungstemperatur, ohne Fremdenergie, aus nur ungefähr 5 natürlichen Elementen, ohne Ressourcen herumzukarren, ohne jegliche Technik und oft unter den schwierigsten und widerlichsten Bedingungen. In unserer Biosphäre stecken Jahrmillionen von Erfahrung in der Problembewältigung – wieso lassen wir uns nicht öfter von ihr inspirieren, um unsere täglichen, unternehmerischen und gesellschaftlichen Aufgaben zu lösen?

Biomimicry, buchstäblich als ‚natur-inspirierte Innovation‘ definiert, tut genau dies. Vor ca. 20 Jahren von J. Benyus in den USA entwickelt (B3.8 und Biomimicry Institute), erfreut sich die Biomimicry-Methode rapid wachsender Aufmerksamkeit um den ganzen Globus. Die Idee ist nicht, Natur tadellos nachzumachen, sondern von Ihr zu lernen und Strategien aus der Natur anzuwenden, um menschliche Lösungen zu kreieren. Biomimicry ist auf Nachhaltigkeit, Leistungsfähigkeit und Effektivität fokussiert, aber vor allem auch auf das Überdenken des Warum und Wie wir Sachen tun.

Ein bekanntes Beispiel ist die Lotusblüte, deren Eigenschaft, Wasser und Schmutzpartikel restlos abperlen zu lassen, bereits für selbstreinigende Oberflächen genutzt wird. Ein anderes ist das selbstheilende Horn des Nashorns, welches zunehmend selbstreparierende Materialien inspiriert. Dies sind nur zwei von Tausenden von Beispielen dafür, wie Innovatoren Hinweise aus der lebendigen Welt umsetzen, um unsere Materialien, Prozesse, Produkte, und Systeme neu denken. Lebendige Organismen können Unternehmer und Erschaffer inspirieren, effizientere, nachhaltigere, kostengünstigere Technologien und Produkte herzustellen. Es gibt endlose Möglichkeiten, wenn wir die Natur zu Rate ziehen.BIOMIMICRY_CH_Logo_300.NEW

Lassen Sie sich einen Abend lang von Biomimicry Switzerland in die Philosophie und Methodik von Biomimicry einführen, und nehmen sie Einblick in ihre überzeugendsten Anwendungsbeispiele.

Melde Dich an !

 

Agenda

18:15 Eintreffen
18:30 Presentation

20:00 Apéro

 

Über Pius Leuba

160925 PiusUrsprünglich is er Architekt, hat an der Harvard Universität Nachhaltigkeit studiert und 12 Jahre in China gelebt. Als Dozent für Nachhaltiges Design an der Tongji Universität hat Puis Leuba Biomimicry entdeckt, etliche Forschungsprojekte daraus entwickelt und das Chinesische Biomimicry Network ins Leben gerufen. Seit zwei Jahren zurück in der Schweiz, ist er Mitglied von Biomimicry Switzerland, unterrichtet ‚Climate Change and the Built Environment‘ an der Universität Liechtenstein und arbeitet als Bauphysiker und Nachhaltigkeitsberater bei Grolimund + Partner in Bern.

Unsere Sponsoren

L_GundP_D_RGBBIOMIMICRY_CH_Logo_300.NEW

 

 

 

 

Back to all Events

Event Organizers

Impact Hub Bern


Webseite
Email

Date & Time

21 September 2017 | 18:15 to 21:00

Location

Impact Hub Bern

SEE IT ON GOOGLE MAPS

Entry Fee

Cost for Members: 10 CHF

Cost for Non Members: 20 CHF

Updated on 04 August 2017