Wie der Impact Hub Bern mit der Postfinance nach nachhaltigen Lösungen sprintet
24 May 2022 - Pablo Sulzer

Gemeinsam mit der Postfinance hat unsere Innovations-Spezialistin Regula Lenz an den ersten Impact Days nach nachhaltigen Ideen gesucht. Viele Mitarbeitende der PostFinance haben sich während zwei Tagen in einem Design Sprint bewiesen und spannende Ideen entwickelt.

 

Rund 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen sich den Herausforderungen der Impact Days 2022.

 

Dienstagnachmittag: Ayman, Jasmin und Derya gehen mit ihren PostFinance-Kolleg:innen an den Impact Days an den Start. Im Alltag sind sie Anlageberater & Stv. Leiter Filiale, Product Owner & IT Business Analystin oder strategische Einkäuferin und haben kaum Schnittstellen miteinander. Nicht so bei den Impact Days: Voller Elan generieren die 20 Teilnehmenden während den nächsten 48 Stunden gemeinsam Ideen, hinterfragen sie, und verwerfen sie wieder

 

Ideen teilen, verwerfen und neue suchen: Die Impact Days 2022.

 

Nachhaltigkeit und nachhaltige Geschäftspraktiken in Unternehmen zu etablieren, ist eine der grossen Herausforderungen unserer Zeit. Die Firmen stehen vor grossen Fragen: Wo können wir Impact erzeugen und wie messen wir den? Wo genau packen wir an? Diesen Fragen stellt sich die PostFinance proaktiv, auch mithilfe der Impact Days.

 

Wo können wir Impact erzeugen und wie messen wir den? Diese und weitere Fragen stellt sich auch die PostFinance.

 

Regula Lenz vom Impact Hub Bern-Innovationsteam durfte zwei Tage lang als Konzeptions- & Durchführungspartnerin für den Design Sprint durch den Anlass führen. Sprints haben den Vorteil, dass das Wissen und die Erfahrung der Mitarbeitenden direkt einfliesst und die Innovation und der Austausch innerhalb des Unternehmens gefördert wird. 

 

Regula Lenz vom Impact Hub Bern Innovations-Team an den Impact Days 2022.

 

Nach wenigen Stunden kristallisierten sich die Projekte heraus. Die Gruppen stellten sich den Herausforderungen zu Themen wie Food Waste, Recycling, nachhaltige Finanzprodukte, soziales Engagement und Gender Data Gap. Und los gings mit der eigentlichen Arbeit.

 

In Gruppen arbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Herausforderungen.

 

Und wie packen die Gruppen das nun alles in einen überzeugenden Pitch? Mit Hilfe des vom Impact Hub entwickelten Impact Canvas nehmen die Projekte & Präsentationen weiter Formen an. Und während die einen noch bis spät werken und die Köpfe förmlich rauchen, gehen die anderen am frühen Abend zum gemütlichen Teil über – so viele tolle Gespräche! 

 

So durfte neben all den Herausforderungen auch der lockere Austausch nicht zu kurz kommen.

 

Am nächsten Morgen Punkt neun liegt Spannung in der Luft: Die Jury, bestehend aus Geschäftsleitungs-Mitgliedern, nimmt Platz. Spot on, auf gehts! Team um Team stellen ihre Ideen vor. Die Geschäftsleitung berät sich, vermittelt den Teams Kontakte und Anknüpfungspunkte, nickt anerkennend. Am Ende sind für jedes Projektteam die nächsten Schritte klar. Denn wichtig ist: Sprints sind erst der Anfang, danach wird sichergestellt, dass es weitergeht. 

 

Dies ist nur der Anfang: Die Geschäftsleitung vermittelt Kontakte und Anknüpfungspunkte für die weiteren Schritte.

 

 

Aber erstmal düreschnuufe: Gemeinsam haben wir eine intensive Zeit gehabt, gelernt, gewachsen. Das muss gefeiert werden! Und was meint Teilnehmerin Jasmin Riechsteiner, IT Business Analystin? «Die CR Impact Days waren eine erfrischende und kreative Abwechslung zum Arbeitsalltag. Ich nehme viele neue Ideen, innovative Arbeitstechniken und ein erweitertes Netzwerk an motivierten Persönlichkeiten, welche sich für eine nachhaltige PostFinance einsetzen, mit in die Zukunft.» Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern weiterhin viel Erfolg beim Austüfteln und Weiterentwickeln eurer Ideen!

 

Impact Days 2022: Eine erfrischende, kreative Abwechslung mit der Chance, innovative Arbeitstechniken zu erlernen.

 

Das Innovationsteam des Impact Hub Bern unterstützt Unternehmen und Organisationen bei ihren Herausforderungen. Diese drehen sich oft um Produktentwicklungen, kulturellen Wandel oder Agilität. Im 2021 durften wir rund 55 Workshops und Interventionen gestalten. An dieser Stelle werden wir immer wieder Projekte ins Licht rücken. Möchtest du bei einem Kafi deine Challenge besprechen? Regula empfängt dich gerne hier.